Wissenstransfer

  • ENZIAN - Modell zur vollautomatischen Zonierung von Gebäuden im BIM (Building Information Model) für die energetische Bewertung nach DIN V 18599
    ZIM-Projekt mit dem IAIB (Institut für angewandte Informatik im Bauwesen), Wismar, 2015-2018
  • Erarbeitung einer Software-Lösung für die Anwendung der DIN V 18599 für den Wohnungsbau für Zwecke der Vergleichsrechnung für Förderfälle (KfW-Prüfsoftware)
    Auftraggeber: BMVBS, 2013-2014
  • Konzeption, Materialerstellung durch Durchführung: Energieberater-Ausbildung
    Auftraggeber: TÜV Süd Akademie, 2013
  • Konzeption, Materialerstellung durch Durchführung: Energiemanagement-Ausbildung
    Auftraggeber: TÜV Süd Akademie, 2012-13
  • Konzeption, Materialerstellung durch Durchführung: DIN V 18599-Ausbildung
    Auftraggeber: TÜV Süd Akademie, 2007-2013
  • Konzeption, Materialerstellung durch Durchführung: Lichtplaner-Ausbildung
    Auftraggeber: TÜV Süd Akademie, 2011-2013
  • Fachbuch ENERGIE-SYNERGIE
    Deutscher Industrieverlag, 3. Auflage, 2013
  • Einfluss der energetischen Eigenschaften von Gebäudehüllen auf den Immobilien-Sachwert
    Fachveröffentlichung, Verlag und Datenbank Geisteswissenschaften, 2013
  • Handbuch Energieberatung
    Kapitel Kosten und Wirtschaftlichkeit, Bundesanzeiger Verlag, 2014
  • Forschungs- und Kooperationsnetzwerk für energieeffiziente, nachhaltige Gebäude in Thüringen (www.enag-thueringen.de)
    Wissenstransfer Industrie – Wissenschaft an der Bauhaus-Universität Weimar, seit 2011
  • Fachbuch -Wohnraumschimmel-
    Bundesanzeigerverlag, 2015
  • IBBA-Workshop zur Gärresteaufbereitung und –nutzung in Höör, Schweden* 
    Eigenes Projekt gemeinsam mit dem Swedish Gas Technology Centre, September 2013
  • Gründung und Betrieb der Inter Baltic Biogas Arena (www.ibba.se)* 
    Eigenes Projekt gemeinsam mit dem Swedish Gas Technology Centre, 2012-13
  • Workshops zur Wissenschaftskooperation Biogas China-Deutschland* 
    Gefördert durch: BMBF, 2009-10
  • Wissenstransfer zu Errichtung und Betrieb von Anlagen zur Nutzung von biogenen Reststoffen in Tatarstan / Russland*
    Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Projektträger Jülich, 2009-11

    *Kooperationspartner-Projekt